Im Stadtarchiv Frankfurt (Oder) befindet sich der Bestand an Baupolizeiakten der alten Stadt. Er umfasst 150 lfm aus dem Zeitraum von der frühen Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1945. Die Akten sind heute nicht nur ein Quell für historische Fragestellungen, sie sind auch ein ein Fundus für Archäologen, Denkmalschützer und Architekten. Durch einen Wasserschaden sind die sauren Papiere allerdings vom Schimmel befallen und seit Jahren für die Benutzung gesperrt. Im ersten Schritt ist der Bestand nun vom Schimmel befreit worden, so dass er im Anschluss entsäuert werden kann.

Foto © Stadtarchiv Frankfurt an der Oder

Diesen Beitrag teilen auf:



Anregungen und Kommentare

Feedback