Der Bedarf an materialgerechten Verpackungen für den Erhalt von schriftlichem Kulturgut ist groß. Nicht nur in Archiven, sondern auch in Bibliotheken. Daher hat das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz eine spartenübergreifende Bedarfsumfrage bei den Archiven und Bibliotheken in Rheinland-Pfalz durchgeführt, um den Bedarf an Verpackungen für unikale Bestände zu ermitteln. Aus BKM-Sondermitteln und Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz wurden die benötigten alterungsbeständigen Mappen und Kassetten angeschafft. Das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz organisierte die Verteilung an die meist kleinen Bibliotheken und Archive des Landes. Auch Einrichtungen, die nicht in Trägerschaft des Landes oder der Kommunen sind, wurden versorgt.

Auf diese Weise konnten Archivalien, Nachlässe, Autographen, und Bücher mit Erscheinungsjahr vor 1850 optimal verpackt werden. Diese wirkungsvolle und effektive Methode der Prävention und Konservierung sichert den Erhalt von einzigartigen Beständen, die über die rheinland-pfälzische Landesgeschichte hinaus von großer Bedeutung sind.

Diesen Beitrag teilen auf:



Anregungen und Kommentare

Feedback