Im dreijährigen Modellprojekt werden systematisch photochemische Schädigungen an Ausstellungsobjekten untersucht. Dabei wir für einen Satz historisch relevanter Farbstoffe und Pigmente der Einfluss der Zusammensetzung der Umgebungsatmosphäre auf die zeitabhängigen fotochemischen Veränderungen des spektralen Reflexionsgrads analysiert. Aus den so gewonnenen Daten können als Ergebnis Empfehlungen für die Präsentation bestimmter Materialien hinsichtlich Schutzatmosphäre und Beleuchtungsbedingungen abgeleitet werden.

Diesen Beitrag teilen auf:



Anregungen und Kommentare

Feedback