Bibliotheksbestände umfassen Millionen von Objekten. Wie wählen Bibliotheken aus dieser Masse die Bände aus, welche für die Massenentsäuerung in Frage kommen? Die Kriterien zur Auswahl von Objekten für die Massenentsäuerung sind subjektiv geprägt, deshalb wurden ihnen Messergebnisse des SurveNIR-Verfahrens der Firma Lichtblau e.K. gegenüber gestellt. Durch die Lichtmessung werden acht Größen darunter beispielsweise Säure- und Ligningehalt ausgelesen. Auf diese Weise wurden an drei Bibliotheksstandorten Stichproben untersucht und die Daten statistisch ausgewertet. Durch die gewonnenen Vergleichswerte konnten die Auswahlkriterien für eine schnelle, kostengünstige und im Hinblick auf den Papierzustand exakte Ansprache objektiviert werden.

Foto © Sächsische Landesbibliothek -Staats- und Universitätsbibliothek Dresden

Diesen Beitrag teilen auf:



Anregungen und Kommentare

Feedback